Samstag, 21 of Oktober of 2017

Tag » AMI

Blitzlichtgewitter

Seit Freitag stehen wir mit unserem YellowCruiser und einem Landrover unserer polnischen Freunde von MT Rally auf der Leipziger Automesse AMI. Und wir haben viel Spaß! Tomasz und Norbert, die nur zwei Wochen vor dem Start der MT Rally den langen Weg von Warschau nach Leipzig nicht gescheut haben, sind total gut drauf und es vergehen fast keine zehn Minuten ohne dass wir uns vor Lachen über diverse, schräge Offroad-Erlebnisse oder trockene Jokes biegen – die zwei spielen sich die Lachbälle nur so zu.

Nachdem am Presse-Freitag verschiedene interessierte Presseleute vorbei schauten und endlich einmal viel Zeit zum ‚Quatschen’ mit dem einen oder anderen Szenenkenner war, scheint jetzt am Wochenende halb Deutschland auf dem Weg durch die Messehallen zu sein. Eine doch ganz beachtliche Zahl an Leuten blieb bisher mit offenem Mund vor unserem YellowCruiser oder den Rallye-Videos stehen, die über unseren Bildschirm flimmerten. „Kann man da mal mitfahren“? Fast im Sekundentakt blitzen die Digikameras, die auf unseren Toyo gerichtet werden. Natürlich mit Papi oder Sohnemann stolz davor stehend. Und dann muss man sich solche Sprüche anhören wie „geiler Tscheep“ oder „hochgelegter Auspuff“ (meint Snorkel - grins).

Neben den ansonsten hier gezeigten Fahrzeugen des allgemeinen Interesses, ganz nach dem Motto „tiefer-breiter-schneller“ ist unser riesiges Race-Car nicht nur farblich ein absoluter Eyecatcher. Naja und bei der Öko-, CO2 oder E-Motion-Diskussion hier auf der Messe können oder wollen wir sowieso nicht mitreden. Wenn irgendwann nur noch Kleinstwagen mit maximal 150km Reichweite zwischen den Ladestationen hin und her surren und die Geländewagen- oder SUV-Dinosaurier ausgestorben sind, wird man uns dankbar sein, dass wir diese Spezies ordentlich pflegen und artgerecht halten …

-

Car washing by Tomasz
Gespräch mit marathonrally.com
  • Facebook
  • Share/Bookmark

Gewinnspiel: Co-Pilot für einen Tag

Jetzt ist es offiziell: zur Leipziger Messe Auto Mobil International (AMI) vom 10. bis zum 18. April 2010 verlosen wir gemeinsam mit der Messe unseren Navigator-Sitz für eine Etappe der MT Rally:

Gewinnen Sie einen Platz als Co-Pilot im Offroad-Race-Car des Teams von 4×4-Rally.com auf einer Etappe der MT-Rally.

Die MT-Rally - die größte Orientierungs-, Sport- und Abenteuerrallye in Europa - führt von Szczecin (Stettin) nach Zielona Góra, Polen (24.4.-1.5.2010). Anreise in eigener Regie am 24. April 2010 nach Szczecin, wo die Einweisung erfolgt. Anschließend gemeinsame Fahrt nach Drawsko. Dort darf der Preisträger des AMI-Gewinnspiels am 25. April bei der (Wertungs-)Etappe rund um Drawsko den Sitz des Navigators übernehmen. Die Hotel-Übernachtung mit Frühstück vom 24./25. April in Drawsko wird übernommen. Die selbst organisierte Rückreise erfolgt nach der Etappe am 25. April, aber auch ein weiterer Verbleib als Zuschauer bis zum Ende der Tour ist auf eigene Kosten möglich. Für die Rallye-Teilnahme muss der Gewinner im Besitz eines gültigen PKW-Führerscheins sein.

Was man dafür tun muss? Einfach die Frage auf der AMI-Webseite richtig beantworten - und etwas Glück haben! Naja, und etwas Mut gehört sicher auch dazu. So eine Rallye-Etappe ist kein garantiert Zuckerschlecken.

Und wehe dem Gewinner, wenn wir die Etappe nicht mindestens gewinnen!

-

  • Facebook
  • Share/Bookmark

Messestress!

So eine Messe-Vorbereitung ist Stress pur! Aber das kenn wir ja auch aus dem ‘richtigen’, meint beruflichen Leben - nur dass man (also wir …) sich den Stress auch noch neben dem Job antut - muss das sein? Ich denke ja, denn wir haben einiges vor in diesem Jahr in Punkto Kommunikation und was bietet sich dafür besser an, also eine fast vor der Haustüre stattfindende Automesse zu nutzen? Vom 10. bis 18.04.2010 findet in Leipzig die Messe Auto Mobil International (AMI) statt und man kommt uns seitens der Messe freundlicherweise was die Kosten für einen 4×4-Rally.com-Messestand anbetrifft stark entgegen. Dafür haben wir und unsere Kooperationspartner im Gegenzug einige interessante Preise gestiftet, die in einem Gewinnspiel dann unter das aktive Messevolk gebracht werden sollen. Aber dazu später mehr.

Wir haben mit unseren polnischen Freunden von der MT Rally vereinbart, dass wir eine gemeinsame Präsentation von 4×4-Rally.com und der MT Rally - die ja nur wenige Tage nach der Messe stattfindet - realisieren und damit auf der Messe eigentlich DER Stand zum Thema Offroad-Motorsport sein werden. Keine schlechte Idee, wie uns das Feedback von verschiedenen Internetforen aber auch von einigen Presseleuten und von Leuten aus der Szene versichert. Also los, auf dass es ein tolles Event wird!

Zunächst muss ja erst mal die Gestaltung des Standes geplant werden, also vom Fußboden über die Beleuchtung bis hin zum etwaigen Standbau, also Wände zur Abgrenzung zum Nachbarstand hin. Aber wer sind die Nachbarn? Vielleicht ein Sportwagenhersteller mit zahlreichen gut aussehenden Hostessen? Dann bräuchten wir keine Wände …

Spaß beiseite - wir müssen natürlich auch eine kostenoptimale Lösung finden, was heißt das ganze soll möglichst nichts kosten und trotzdem irgendwie gut aussehen und natürlich zum Charakter des Standes passen. Eigentlich müsste viel Sand, Schlamm und Wasser auf den 4×4-Messestand - aber da gibt es ja die “Technischen Richtlinien” der Messe und garantiert würden es unsere direkten Standnachbarn, aber auch die dahinter positionierten Zuffenhausener Sportwagenhersteller nebst der bayrischen Motorenschmiede schräg gegenüber gar nicht gern sehen, wenn die von unserem Stand kommenden Interessenten mit schlammverschmierten Schuhen dann in deren teure Luxuskutschen steigen. Eigentlich käme es doch mal auf einen Versuch an, oder?

Ganz im Sinne der friedlichen Koexistenz mit den anderen Ausstellern diskutieren wir aber gerade eine ‘zivil verträgliche’ und auch Budget-schonende Lösung für die Fußboden- und Standgestaltung, ich bin selbst gespannt wie der Stand dann letztlich aussehen wird. Aber neben diesen Fragen sind noch eine ganze Menge andere Fragen zu klären. Was stellen wir - neben Fahrzeugen natürlich - noch auf den Stand? Fahnen? Stühle? Ölfässer als Deko? Wie zeigen wir die Promo-Videos? Welches Informationsmaterial muss noch organisiert werden? Welche Formulare müssen beantragt werden? Wie gehen wir mit der Presse um? Zumindest hinter Letzteres können wir schon mal einen Haken setzen, nachdem wir gestern bei wunderschönem Sonnenschein noch einige Pressebilder geschossen haben, ist gestern Abend eine gemeinsame Presseinformation von 4×4-.Rally.com und MT Rally an die deutsche Motorpresse aber auch an die Regionalpresse heraus gegangen.

Na dann hoffen wir mal auf viele neugierige Messebesucher, vielleicht ist ja das eine oder andere weitere Rallye-Tem für die MT Rally oder auch Verstärkung für unser Team dabei. Aber bis zur Messe sind ja auch noch einige Tage Zeit - und bis dahin ist noch allerhand zu tun! Und sobald die Planungen für das Gewinnspiel abgeschlossen sind, werde ich hier darüber informieren.

  • Facebook
  • Share/Bookmark

Let’s rally!

Das wird unser Jahr! Ganz sicher! Gerade einige Stunden alt, zeigt sich das Jahr bereits von seiner besten Seite und produziert neben einigen Schneekrümeln auch interessante Neuigkeiten. Übrigens, Schneekrümel sorgen ja allgemein in Deutschland für Chaos auf den Straßen und neuerdings auch bei der Bahn. Man kann ja im Winter auch nicht damit rechnen, dass es mal kalt wird und dann auch noch schneit. Vorteil 4×4 - vier angetriebene Räder helfen zum Glück nicht nur offroad in Sand und Schlamm sondern auch inmitten der weißgezuckerten Zivilisation.

Apropos Neuigkeiten - nur einen Beitrag weiter unter hatte ich das Thema Schumi und das abgeblasene Formel-1 Comeback erwähnt. Da sieht man, wie schnelllebig die Zeit ist. Rechtzeitig vor Weihnachten gab es hier ja inzwischen neue Nahrung für das Medienspektakel. Alle Achtung, er will es doch noch mal wissen. Viel interessanter für uns wird aber garantiert die heute anlaufende DAKAR in Südamerika werden. Hier geht es zwar letztendlich auch fast nur um eine gigantische Materialschlacht, zumindest bei den Profis. Aber es gibt auch Teams mit kleineren Budgets, und das ist doch die eigentliche Würze für die DAKAR. Undenkbar im Formel-1 Zirkus. Also schauen wir mal, wie sich die einzelnen Teams bei der Andenüberquerung schlagen.

Dieses Jahr sind auch wieder einige Toyota Landcruiser J12 (Prado), unterstützt vom Reifenhersteller Cooper-Tires in Argentinien am Start. Genau unser Fahrzeugtyp, genau unsere Reifen. Laut marathonrally.com aber eine ‘außergewöhnliche Reifenwahl’. Bisher hatten wir jedoch nur gutes über die auf unserem YellowCruiser montierten Cooper STT Reifen gelesen, gehört und auch selbst erfahren. Daher ist das Thema für uns besonders spannend. Viele Australier schwören auf Cooper STT Reifen, sollte die südamerikanische Wüste hier andere Anforderungen stellen?

Aber zurück zu den Neuigkeiten: gemeinsam mit unseren Freunden von MT Rally (Polen) werden wir in diesem Jahr einen gemeinsamen Messestand auf der Automesse AMI im April in Leipzig bestreiten. Informationen aus erster Hand für alle Rallye-Interessierte! Und in diesem Zusammenhang wird es gemeinsam mit unseren Partnern und der Messe einige äußerst interessante Preise zu gewinnen geben - etwas, was man sich garantiert nicht kaufen kann. Aber die Katze lass’ ich heute und hier mal noch nicht aus dem Sack, wir wollen doch schön neugierig bleiben …

Sonst noch was? Na klar, heute ist die Anmeldung für die BAJA-SAXONIA Rallye rausgegangen! Also bitte schon mal vormerken: 13.-15.05.2010 in der Nähe von Leipzig. Und in wenigen Tagen wird die Registrierung für die MT Rally in Polen (24.04.-01.05.2010) möglich sein und definitiv erfolgen. Nicht schlecht für den ersten Tag des Jahres, oder?

Na dann - Euch allen ein gesundes, maximal interessantes und erfolgreiches Jahr 2010! Und - Let’s rally!

  • Facebook
  • Share/Bookmark